Cocuri als Bundesjugendsiegerin

Erfolge

Unser Rüde Burundi war in der Zeit von
1993 - 1997 einer der erfolgreichsten mitteleuropäischen Basenjirüden im Showring.

Seine Auszeichnungen:
VDH Bundesjugendsieger 1993
VDH Europasieger 1994
VDH Bundessieger 1996
Internationaler Champion
Deutscher Champion VDH
Deutscher Champion Klub
Italienischer Champion
Tschechischer Champion Klub

Einen weiteren Höhepunkt erlebte Burundi auf der Welthundeausstellung im Mai 2000 in Mailand. Er wurde als tagesbester Veteran aller vertretenen Hunderassen ausgezeichnet.

Unsere Cocuri begann ihre "Karriere" ebenfalls als Bundesjugendsiegerin 1993 und erwarb anschließend den Titel "Internationaler Champion".

Auch Ada April wurde mehrmals auf nationalen und internationalen Ausstellungen als Siegerin ausgezeichnet. Beide Hündinnen zeigten jedoch auf sehr deutliche basenjitypische Art und Weise Ihre Ablehnung gegen Ausstellungen. Wir respektierten dies und zwangen sie nicht, sich bis zu endgültigen Championatsvergaben weiterhin auf Ausstellungen präsentieren zu müssen.

Unser Cosmo fand von Anfang an Ausstellungen als interessante Abwechslung in seinem Dasein.

In kürzester Zeit erlangte er seine Titel:
Internationaler Champion und
Deutscher Champion VDH

In regelmäßiger Reihenfolge folgten dann die Titel:
Italienischer Champion
Tschechischer Champion

Auch unsere in der tschechischen Republik lebende Hündin Mokoondi’s B’NanaYaw (Nanu) wurde sehr erfolgreich international ausgestellt.

Sie erwarb die Titel:
Internationaler Champion
Tschechischer Champion und
Tschechischer Champion Klub

Nanu wird im Zwinger Bena Makima (Hana Hofmanova, Pisek CZ) erfolgreich als Zuchthündin eingesetzt.

 

Einige Worte zum Thema Zuchtschauen

Aus Züchtersicht finde ich die Teilnahme an ausgewählten großen international wichtigen Rassehunde-Zuchtschauen interessant. Zum einen trifft man Basenji-Züchter aus aller Herren Länder, mit denen sich meist ein anregender Informationsaustausch ergibt. Durch den nationalen und internationalen Vergleich wird sichtbar, wo man mit seiner eigenen Zucht steht. Zum anderen wird auch das in der Basenjizucht aktuelle trendbestimmte Niveau präsentiert.

Dies erschwert leider zunehmend gerade dem Hobbyaussteller die Beurteilung, wie gut sein Hund im Vergleich zwischen tatsächlichen Rassestandard und der aktuellen Standardinterpretation wirklich ist. So ist es für mich nicht verwunderlich, dass man oft nach den richterlichen Bewertungen tief verunsicherte Hundebesitzer beobachten kann.

Für mich steht beim Basenji heute mehr denn je die Gesunderhaltung der Rasse und die Wahrung der rassetypischen Charakteristika an erster Stelle. Meiner Meinung nach ist es höchst bedenklich, wenn die Qualität eines Tieres nur nach den äußeren Momentaufnahmen im Showring festgelegt wird.

Menschen, die sich für einen "Mokoondi" entscheiden, legen in erster Linie Wert auf gesunde, wesensstarke Basenjis, die ihre Ursprünglichkeit und natürliche Schönheit noch weitgehend erhalten haben.

Die im Showring erworbenen Titel unserer Basenjis waren bisher erfreulicherweise für keinen unserer späteren Welpenbesitzer das entscheidende Anschaffungskriterium.