Unsere Hunde

 
Faraoland Nile Wild Burundi
(*07.12.1992) (†17.12.2008)
Cocuri ti-n Abou Teka (*25.12.1992)

Hinweis: Ein Klick auf den Namen des Basenjis zeigt dessen Stammbaum!

Als Stammhunde meines Zwingers kamen 1993 der Rüde Faraoland Nile Wild Burundi aus Schweden (Züchterin Helena Strömbert) und aus deutscher Zucht die Hündin Cocuri ti-n Abou Teka (Züchterin Ursula Grewe) in die Familie.
Aus dieser Verbindung fiel 1995 der A-Wurf mit 6 Welpen. Der B-Wurf fiel 1996 mit 4 Welpen.

Als Deckrüde wurde Burundi in den Jahren 1994-1998 im Zwinger "Na Yanga ti Zaire" (Züchterinnen Bärbel und Julia Müller, Nürnberg) und "Bena Makima" (Züchterin Hana Hofmanova, Pisek, CZ) eingesetzt. Die Nachkommen aus der Verpaarung mit der Hündin Catootje van de Stille Jager (Züchter: Schippers, NL, Besitzerin Hana Hofmanova, CZ) haben maßgeblichen Einfluss auf die heutige Basenjizucht in der Tschechischen Republik. Zahlreiche gesunde und erfolgreiche Nachkommen bereits in der 3. Generation zeugen davon.

Im Jahr 2002 deckte Burundi im Zwinger "Mutabaruga’s" (Züchterin Noel Baaser, Trechtingshausen) die Hündin Zande Cheka (Züchter M. und S. Wallis, England) und
wurde Vater von 3 strammen Rüden.

 
Mokoondi’s Ada April (*19.12.1995)
Aus dem A-Wurf in meinem Zwinger blieb die Hündin Mokoondi's Ada April als Familiennachwuchs bei mir. Ende April 1998 reiste ich mit Ada nach Helsinki, wo die seit langem geplante Verpaarung mit dem finnischen Basenjirüden "Sternhimmels Munter Mathias" (Züchterin Anneli Pukkila SF) erfolgte. Im Sommer 1998 fiel der C-Wurf mit 4 Welpen.
 
    Mokoondi’s Ada April (*19.12.1995)
 

Diesmal blieb in unserer Familie der Rüde:

Mokoondi’s Cosmo Sternhimmel
(*31.07.1998)
Auch Cosmo wurde schon erfolgreich als Deckrüde im Zwinger "Krumlos"
(Züchterin I. Kuzdasova, CZ) eingesetzt.
Es kamen 5 gesunde Welpen zur Welt.

Mokoondi’s Cosmo Sternhimmel (*31.07.1998)  
Mokoondi's Cajua Sternhimmel Cosima (*31.07.1998)
Cosima lebt wohlbehütet bei der Familie Dr. Susanne Altweger.

Cosima warf in meinem Zwinger im Dezember 2001 nach dem Rüden "Faraoland Luxor out of Africa" (Besitzerin Helena Stömert, Schweden) 2 gesunde Welpen (Mokoondi's D-Wurf).

 
    Mokoondi's Cajua Sternhimmel Cosima (*31.07.1998)
 
 

Im Dezember 2003 wurde Cosima erneut Mutter. Diesmal erblickten 4 stramme Welpen das Licht der Welt. Vater des E-Wurfs ist diesmal unser Burundi.

Aus dieser Verbindung blieb ein Mädchen bei uns:

Mokoondi’s E'Norah

Mokoondi’s E'Norah (*27.12.2003)